Da gerne vergessen wird, was das Wort „Verein“ bedeutet, hier nochmals unsere ureigene Definition:

„Ein Verein ist eine Vereinigung Gleichgesinnter zur Durchsetzung gemeinsamer Ziele mithilfe gemeinsamer Arbeitsleistung.“

Es treffen also mehrere Personen mehr oder weniger „zufällig“ aufeinander und stellen fest, dass sie gemeinsame Ziele haben z.B. die Novellierung irgendeines Gesetzes, die Besserstellung ihres Berufes oder ähnliches. Sie vereinigen sich zu einer Gemeinschaft, um nun gemeinsam und mit vereinten Kräften diese Ziele zu erreichen.

Zugegeben, auch wir vom Vorstand und den Sektionen haben schon lange bemerkt, dass es sich bei dieser Beschreibung nur um ein nicht praktiziertes Idealbild handelt. Üblicherweise ist es so, dass einige „etwas tun“, während die anderen ihre Mitarbeit auf die Zahlung des Mitgliedsbeitrages beschränken. Das geht solange gut, solange aus der „großen Masse“ auch immer wieder jemand nachrückt, um ausscheidende „Tätige“ zu ersetzen. Obwohl wir uns derzeit nicht beklagen können, besteht kein Grund, sich nicht zu melden und irgendeine kleine Tätigkeit zu übernehmen.

Jetzt zurück zum Thema:

Der Verband der diplomierten medizinisch-technischen Fachkräfte und der medizinischen Assistenzberufe Österreichs [DMTF & MAB – Verband] ist die berufspolitische Vertretung der dipl. MTF und der MAB. Wir haben unseren Sitz in Wien. Wir sind eine Vereinigung von dipl. MTF und MAB und der Verein hat sich 1982 zusammengeschlossen und sich im Jänner 2014 für die MAB geöffnet.

Die Mitglieder des Vorstandes legen mit dem erweiterten Vorstand und der Generalversammlung die Richtung des Verbandes fest. Die Vorstandsmitglieder und Sektionsleiter erledigen sämtliche öffentliche kontakte bzw. betreiben die Vertretung der einzelnen DMTF und MAB (z.B. bei spezifischen berufsrechtlichen Schwierigkeiten). Administrative Tätigkeiten werden von ihnen, aber auch von Sekretariaten mit verteilten Zuständigkeiten erledigt.

Alle Mitglieder des Vorstandes und der Sektionen sind allesamt berufstätig und haben Familie. Trotzdem versuchen wir, eine optimale Vertretung unserer Mitglieder zu garantieren. Wie jeder andere Verein halten wir einmal pro Jahr eine Generalversammlung ab, bei der sich die Mitglieder direkt bei den Vorstandsmitgliedern informieren können bzw. ihre eigenen Wünsche bezüglich der Verbandsarbeit diskutieren können. Diese Generalversammlung ist immer mit einer großen, zwei- bis dreitägigen Fortbildungsveranstaltung verbunden.

Der Verein hat eine Fülle von Aufgaben. Die Aufgaben des Verbandes ergeben sich einerseits aus den Statuten, die die grundlegende Arbeit definieren und andererseits aus den Generalversammlungen und erweiterten Vorstandssitzungen. Die Statuten beschreiben die grundsätzliche Richtung des Verbandes und was dafür zu tun ist (z.B. „Forbildung der Mitglieder“ oder „Vertretung der Mitglieder nach außen“). Man erhält sie beim Beitritt und kann sie auch auf dieser Homepage lesen und downloaden.

Die Generalversammlung bestimmt etwas detailliertere Stoßrichtungen wie etwa, dass Jahrestagungen/Fortbildungen zukünftig nur noch zwei- oder dreitägig angeboten werden. Der erweiterte Vorstand setzt diesen Beschluss um und bildet Meinungen oder Aufträge, wie z.B. in Linz einen Laborkurs abzuhalten.

Grundsätzlich unterscheiden sich die Aufgaben des Verbandes dadurch, dass sie nach innen gerichtet sind (also auf die Mitglieder einwirken bzw. den Mitgliedern direkt zugute kommen) oder dass sie nach äußen wirken (also in der Vertretung des gesamten Berufsstandes gegenüber politik, Gesundheitswesen etc.).

Die Vorstandsmitglieder vertreten den Verband bzw. Verein im täglichen Geschäft. Sie erledigen zusammen mit den Sektionen alle anfallende Geschäfte, nehmen Termine mit Vertretern der Öffentlichkeit wahr und repräsentieren den Beruf bei Veranstaltungen im Gesundheitsbereich.

Zu den Agenden des Vorstandes gehören als z.B. die Abwicklung sämtlicher Geldgeschäfte (mit den Mitgliedern und Firmen), Erhaltung und Verbesserung der Verbandsinfrastruktur (Bestellen von Briefpapier, Erarbeiten von Arbeitsabläufen, Aufrüsten auf PC/Laptop, Verbesserung der vereinsinternen Kommunikation), Bereitstellen der Homepage, Erstellen der DMTF & MAB – News, Versand von Kleinartikeln, Kontakt mit Schulen und Vertretern anderer Verbände und Vereinigungen, Protokollierung aller Abläufe und Gespräche, Organisieren von kleinen und großen Fortbildungen, rechtliche Weiterbildung der Sektionen und Vorstandsmitglieder sowie Weitergabe des Wissens an die Mitglieder uvm.

Der Vorstand wird bei seiner Arbeit beraten und unterstützt von den Mitarbeitern der Sektionen sowie von selbstständigen Leistungserbringern.